Das Zeltlager des KV Stuttgart

Du bist in der 2.-7. Klasse und hast Anfang der Sommerferien noch nichts vor?

Da hätten wir was für dich!

Das Zeltlager des KV Stuttgart findet jede Sommerferien statt für Jungs wie für Mädels zwischen der 2. und der 7. Klasse.

Die Kinder erwarten spannende Spiele und Turniere, knisterndes Lagerfeuer, manch aufregende Geschichte und viel Zeit mit guten Freunden oder Zeit, neue Freunde kennen zu lernen.

Das erwartet dich

Zu einem richtigen Zeltlager gehören natürlich viele, viele Zelte. Jeweils 6-9 Kinder und ein für diese Gruppe zuständiger Gruppenleiter wohnen gemeinsam in einem Gruppenzelt. Zusammen bilden sie eine Zeltgemeinschaft und nehmen gemeinsam in dieser Gruppe an den Programmpunkten teil. Die Zelte sind groß genug, um darin gut und sicher zu schlafen, das Gepäck zu lagern und um gemeinsam herumzutoben. Die Gruppenzelte sind alle mit einem dicken PVC-Boden ausgelegt, sodass keine Feuchtigkeit von oben oder unten in die Zelte eindringen kann. Geschlafen wird im Schlafsack und auf einer Luftmatraze.

Außer den Gruppenzelten gibt es noch viele weitere Zelte wie z.B. das Küchenzelt, indem drei mal täglich leckere Mahlzeiten zubereitet werden oder auch das Sanizelt, dass das Zeltlager ärztlich versorgt, es gibt einen komfortablen Toiletten- und Waschbereich mit fließend Wasser und warmen Duschen, ein großes Tischtennis- und noch ein größeres Gemeinschaftszelt.

Die Zelte sind in der Regel im Kreis aufgestellt, sodass wir einen schönen Platz in ihrer Mitte erhalten. In diesem Zentrum unseres Zeltlagers stehen neben unserer Lagerfeuerstelle unser Fahnenmast und unser Lagerkreuz. Direkt neben dem eigentlichen Lagerplatz befindet sich ein Fußballplatz samt der benötigten Tore.

Ein Tag auf dem Zeltlager

Auf dem Zeltlager des KV Stuttgart wird den Kindern vom morgendlichen Aufstehen bis zum allabendlichen Lagerfeuer ein spannendes, abenteuerliches und wertvolles Programm geboten.

Gemeinsam wird der Tag am Lagerkreuz begonnen. Nach einem kurzen Gebet bringt ein kleiner spielerischer Frühsport die auch die müdesten Jungscharler auf Trab und hilft den neuen Tag mit neuer Freude und Energie anzugehen.

Bei der darauf folgenden gemeinsamen Stillen Zeit in den Gruppenzelten, wird den Kindern die Möglichkeit gegeben, gemeinsam mit ihrem Gruppenleiter die Bibel zu lesen, Fragen zu stellen und sich darüber auszutauschen.

Nach einem gemeinsamen Frühstück im Gemeinschaftszelt, haben die Kinder Zeit zum Zähneputzen, sich zu waschen und Zeit, das eigene Gruppenzelt aufzuräumen und wieder auf Vordermann zu bringen.

Den weiteren Morgen gibt es eine Bibelarbeit, in der manch spannende Geschichte erzählt wird und Zeit für die sogenannten „Interessengruppen“, bei denen sich die Kinder aus einer Vielzahl sportlicher, spielerischer und kreativer Angebote aussuchen dürfen, woran sie in dieser Zeit gerne teilnehmen würden, ob beim Fußball spielen, beim Klappstuhl bauen oder beim Spielen mit der Lego-Eisenbahn, bei den Interessengruppen kommt jedes Kind auf seine Kosten.

Nach dem Mittagessen folgt die Mittagspause, in der die Kinder sich erholen, gemeinsam spielen oder mit den Mitarbeitern etwas unternehmen können. Danach folgt das Nachmittagsprogramm. Bei spannenden Turnieren, Gelände-, Dorf- und Wasserspielen ist den ganzen Mittag etwas geboten.

Auch nach dem Abendessen gibt es nochmal eine Zeit zur freien Verfügung, in der Sportgeräte ausgeliehen werden können und die Zeit genutzt werden kann, wie jedes Kind es möchte. Als gemeinsamer Höhepunkt des Abends folgt zum Ende des Tages das Lagerfeuer. Gemeinsam wird gesungen, der Lagerstory gelauscht, Urkunden verteilt und die warme Lagerfeueratmosphäre genossen, bis es kurz darauf in den Schlafsack geht, um für den nächsten Tag wieder neue Energie zu tanken.

Highlights

Ob Nachtwache, Geländespiel, Kinonacht, Abschlussabend oder Besucher-Sonntag – auf dem Zeltlager gibt es jede Menge Highlights zu erleben…

Bei der Nachtwache bleiben die Kinder jede Ortschaft an einem Abend etwas länger wach als sonst und „bewachen“ das Lager. Während dieser Zeit der Bewachung überfallen Mitarbeiter aus der örtlichen Jugendarbeit das Lager und veranstalten mit den Kindern ein kleines Nachtgeländespiel. Nachdem die Kinder das Zeltlager erfolgreich „bewacht“ haben, gibt es als weiteres Highlight gemeinsam mit den „Überfällern“ noch eine echte Holzofen-Pizza aus unserem Pizzaofen.

Beim Geländespiel geht es direkt in die Natur (meist ein nahegelegener Wald). Dabei wandert jedes Zelt umher, genießt auf dem Weg eine zünftige Brotzeit und meistert manch Herausforderung, um als Lager gemeinsam einen großen Auftrag zu erfüllen.

Am Besuchersonntag (nur bei den Jungs) sind alle Verwandten und Bekannten der Kinder herzlich eingeladen, das Zeltlager zu besuchen und mit ihren Kindern zusammen einen großartigen Zeltlagertag zu erleben.

Leistungen

  • Eine 24-Stunden Betreuung für 9 Tage bei den Jungen bzw. 7 Tage bei den Mädchen.
  • Täglich Frühstück, Mittagessen und Abendessen sowie eine kostenlos nutzbare Tee-/Wasserstation und weitere Sondermahlzeiten.
  • Jeden Tag eine Bibelarbeit, abwechslungsreiches Programm, viel freie Zeit und echte Highlights.
  • Einen Kiosk, der für den Nachschub an Süßigkeiten und Getränken zum Selbstkostenpreis sorgt.
  • Das Stellen der Zelte, des Geschirrs und vielfältiger Sport- und Spielgeräte.

Zuschüsse

Das Land Baden-Württemberg gewährt im Rahmen des Landesjugendplans Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 18 Jahren aus finanziell schwächer gestellten Familien Zuschüsse, um in Freizeitheimen und Zeltlagern der Jugendverbände teilnehmen zu können.

Die staatliche Zuwendung beträgt pro Tag und Teilnehmer bis zu 7,50 €.
Die Prüfung der Einhaltung der untenstehenden Einkommensgrenzen und damit die endgültige Entscheidung über die Gewährung des beantragten Zuschusses kann vom Regierungspräsidium aus verfahrenstechnischen Gründen erst mit der Prüfung des Verwendungsnachweises, d.h. nach Ende des Zeltlagers vorgenommen werden.

Wichtig:
Das Bruttoeinkommen eines Haushaltes setzt sich zusammen aus Löhnen und Gehältern, Entgeltersatzleistungen der Agentur für Arbeit, Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit und Gewerbebetrieb, aus Kapitalvermögen sowie aus Vermietungen und Verpachtungen.
Kindergeld wird nicht dazugerechnet.

Aus untenstehender Tabelle können Sie ersehen, ob Sie einen Zuschuss aus dem Landesjugendplan erhalten können.

Falls Sie laut Tabelle zuschussberechtigt sind, kreuzen Sie bitte auf der Anmeldung den Punkt Zuschuss an.
Sie erhalten dann das Antragsformular und Erläuterungen zum Ablauf per Email zugeschickt.

 

Quelle: Evangelisches Jugendwerk in Württemberg, www.oase-bw.de
Stand: 08.12.2014

Was steht als nächstes an?

08.06.2019 - 16.06.2019

JungeErwachsenen-Freizeit

29.07.2019 - 07.08.2019

Zeltlager Jungs

09.08.2019 - 16.08.2019

Zeltlager Mädels

17.08.2019 - 23.08.2019

Teencamp